Smartphones & Windows verbinden – Funktionen und Tipps

Nachdem 2014 das letzte Smartphone mit Windows Phone auf dem deutschen Markt landete, stellte Microsoft drei Jahre später sowohl den Support für das alte Betriebssystem als auch die Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile ein. Diejenigen, die auf eine Verbindung zwischen ihrem Smartphone und Windows nicht verzichten möchten, müssen seither auf alternative Lösungen zurückgreifen. Wir erläutern eine praktische Option.

Ein Bild, das Text, Computer, drinnen, sitzend enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
Bild von adrian x auf Pixabay

Ihr Smartphone – die praktische Windows 10 App

Wer das Smartphone über seinen Computer steuern und Einstellungen komfortabel vornehmen möchte, ist mit der Windows 10 Applikation „Ihr Smartphone“ bestens beraten. Sie gehört zu den vorinstallierten Apps auf Computern und erlaubt das Verknüpfen mit Smartphones.

Besonders umfassend ist der Funktionsumfang für Android-Mobilgeräte. Apples iPhones lassen sich zwar ebenfalls verbinden, jedoch ist die Funktionalität bei iOS eingeschränkt. Mit „Ihr Smartphone“ werden die Mobilgeräte bequem vom Desktop aus bedient. Wesentliche Fakten dazu:

Voraussetzung

Damit ein Android-Smartphone mit dem Windows-Rechner kommunizieren kann, muss teilweise die App „Begleiter für Ihr Smartphone – Link zu Windows“ (Android 4.4 oder höher) auf dem Mobilgerät installiert werden. Durch Verknüpfen mit der PC-App „Ihr Smartphone“ klappt der Zugriff sofort. Die App ist nicht nötig, wenn es sich um kompatible Samsung-Handys handelt. Hier ist die Verbindungsoption für Windows bereits gegeben.

Funktionen

Sind PC und Smartphone miteinander verbunden, lassen sich am Desktop Kurznachrichten anzeigen, komfortabel schreiben und direkt versenden. Auch Anrufe können empfangen und getätigt werden. Eine überaus praktische Funktion ist außerdem das Verschieben und Verwalten von Fotos. Bilder lassen sich schnell und unkompliziert teilen, kopieren oder bearbeiten. Zudem sind Schnappschüsse mit wenigen Klicks vom Handy auf den Rechner übertragen und können dort ordentlich gespeichert werden.

Darüber hinaus können Nutzer über den Computer auf Apps des Mobilgeräts zugreifen und diese bedienen, ohne letzteres berühren zu müssen. Nicht zu vergessen: die Möglichkeit mobile Einstellungen am Rechner zu erledigen und Musik zu steuern.

Ein Update aus 2021 hat außerdem Schnelleinstellungen ergänzt, sodass Windows-Nutzer an ihrem PC wichtige Einstellungen wie Ton, Bluetooth oder der Bitte-nicht-stören-Modus auf ihrem Smartphone kontrollieren können. Abzulesen sind am Computerbildschirm seither auch Informationen zum Mobilgerät wie Empfang, Akkukapazität oder WLAN-Verbindung.

Durch die Interaktion über Tastatur, Maus, Touchscreen beziehungsweise dem großen Bildschirm des PCs ist die Kopplung über „Ihr Smartphone“ ein echter Komfortgewinn.

Achtung: Drag and Drop erfordert kompatible Geräte

Das intuitive „Ziehen und Ablegen“ – auch Drag and Drop (D&D) genannt – gelingt nur, wenn der PC mit Windows 10 ausgerüstet und das Smartphone kompatibel ist. Gleiches gilt für den App-Zugriff und den Telefonbildschirm. Der Empfang von Anrufen auf dem PC setzt Windows 10 mit Bluetooth voraus. Auf den Computern muss in allen genannten Fällen das Update vom Mai 2019 oder höher ausgeführt worden sein.

Tipps:

  • Wer keine Lust auf Kabelsalat hat und die drahtlose Drag and Drop Funktion verwenden möchte, um Dateien zwischen Smartphone und PC sowie umgekehrt zu verschieben, sollte sich bei Samsung umschauen. Einige Modelle verfügen über die nötige Kompatibilität.
  • Darunter die Galaxy Versionen Fold, Note20 5G, Z Flip und S21 5G. Aber auch Geräte wie das Galaxy S10e, A40, A50, A70 oder Galaxy Note9 sind denkbare Optionen.
  • Wird für die gesamte Bandbreite der Funktionen ein Umstieg auf ein anderes Smartphone nötig, kann die Entscheidung für ein gebrauchtes Modell die Anschaffungskosten senken.
  • Wo es gebrauchte Smartphones zu kaufen gibt, lässt sich der Anbieterübersicht des Umweltmagazins gorilla.green entnehmen. Günstige Samsung-Geräte sind demnach zum Beispiel bei Onlineshops wie AfB, Asgoodasnew und Clevertronic erhältlich.

Vollständige Listen mit sämtlichen Android-Geräten, die „Link to Windows“, „Photo screen“, „Apps“ und „RCS messaging“ unterstützen, hat Microsoft hier aufgeführt.

Bild von Monoar Rahman Rony auf Pixabay

Auch Notebook-Besitzer profitieren

Notebook-Anwender mit Windows 10 Betriebssystem und Samsung-Smartphone können ebenfalls eine Verbindung zwischen diesen Geräten herstellen. Auch hierbei gewährleistet die Ihr-Smartphone-App im Zweifelsfall die gewünschte Kopplung.

Dank OneDrive (Speicherdienst) lassen sich dann beispielsweise die Gallery-Fotos synchronisieren und sichern. Auch die bereits thematisierten Funktionen wie das Entgegennehmen von Anrufen, die Steuerung von Applikation und das Versenden von SMS werden durch die Verbindung spielend möglich.

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Ein Kommentar

  1. Maik
    September 5, 2021 zu 2:08 pm

    Vielen Dank für diesen tollen Tipp, ist wirklich sehr einfach.

Hinterlasse ein Kommentar