Eigene Ereignismeldungen im Ereignisprotokoll erzeugen

Das Ereignisprotokoll eines jeden Windows PC´s beinhaltet alle systemrelevanten Hinweise auf evtl. Probleme, Informationen, Fehler, die am System aufgetreten sind. Diese Meldungen sind wichtig für jeden Systemadministrator, da hieraus sehr wichtige Informationen gezogen werden können.

Manchmal ist es auch erforderlich, dort eigene Einträge abzulegen. Zum Beispiel nach einer missglückten Datensicherung, die jede Nacht automatisch als Batchjob abläuft. Dann wäre es wünschenswert wenn im Ereignisprotokoll ein entsprechender Hinweis erscheint.

Dies könnt Ihr sehr einfach durchführen mit dem Befehl „eventcreate“. Dieser ist bei Windows 7 und auch beim Windows Server 2008 R2 bereits standardmäßig vorhanden. Ihr könnt es testen indem Ihr einfach eine DOS Eingabeaufforderung aufruft und folgendes eingebt:

eventcreate /T Information /ID 888 /L System /D „Windows-Faq.de Webserver Neustart“

Nachdem Ihr den Befehl bestätigt habt hat Euer Ereignisprotokoll einen weiteren Eintrag:

Das ist eine wunderbare Möglichkeit eigene Ereignisse zu erzeugen. Ihr könnt natürlich wählen welchen Typ Ihr eintragen wollt. Es stehen SUCCESS, ERROR, WARNING und INFORMATION zur Verfügung.

Der Befehl „eventcreate“ hat weitere Parameter, die hier nachfolgend aufgeführt sind.

EVENTCREATE [/S System [/U Benutzername [/P Kennwort]]] /ID Ereignis-ID [/L Protokollname] [/SO Quelle] } /T Typ /D Beschreibung
Parameterliste:
  • /S   System = Remotesystem für die Verbindungsherstellung.
  • /U   [Domäne\]Benutzer  =  Bestimmt den Benutzerkontext, unter dem der Befehl ausgeführt wird.
  • /P   [Kennwort] =Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext. Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.
  • /L   Protokollname =Bestimmt das Ereignisprotokoll, in dem das Ereignis erstellt werden soll.
  • /T   Typ = Bestimmt den zu erstellenden Ereignistyp. Gültige Werte: SUCCESS, ERROR, WARNING, INFORMATION.
  • /SO  Quelle = Bestimmt die Quelle, die für das Ereignis verwendet werden soll (ohne Angabe wird „eventcreate“ verwendet). Eine gültige Quelle kann aus eine beliebigen Zeichenfolge bestehen und sollte die Ereignis-erstellende Anwendung oder Komponente darstellen.
  • /ID  ID = Bestimmt die Ereignis-ID für das Ereignis. Bereich für gültige benutzerdefinierte Meldungswerte: 1 – 1000.
  • /D   Beschreibung = Legt den Beschreibungstext für das neue Ereignis fest.
  • /? = Zeigt diese Hilfe an.

3 Kommentare

  1. batosta
    Oktober 21, 2011 zu 9:47 am

    Eigene Ereignismeldungen im Ereignisprotokoll erzeugen http://t.co/Uk1BnNOh

  2. Michael
    Oktober 21, 2011 zu 9:47 am

    Eigene Ereignismeldungen im Ereignisprotokoll erzeugen http://t.co/0cLQ8fBy

  3. winboard
    Oktober 21, 2011 zu 9:48 am

    Eigene Ereignismeldungen im Ereignisprotokoll erzeugen [winboard]: Das Ereignisprotokoll eines jeden Windows PC´… http://t.co/OoBnOtaM

Hinterlasse ein Kommentar