Erfahrungsbericht vom Apple Safari Browser

Wir haben in den letzten Wochen sehr ausgiebig den Apple Safari Browser getestet und möchten Ihnen unsere Erfahrungen mit dem Browser mitteilen.

Der Download des Safari Browsers von Apple – Safari 3 (Version 3.1.1) dauerte nur wenige Sekunden, da das Installationsprogramm mit 18MB relativ schlank ist. Die Installation verlief reibungslos, selbsterklärend und war ebenfalls innerhalb kürzester Zeit erledigt.

Der Start des Browsers mit ca. 4 Sekunden ist sehr schnell und der Browser beeindruckt mit einem klaren und schlanken Design. Uns hat die Optik sehr gut gefallen, es ist allerdings Geschmackssache. Die standardmäßig vorhandenen Schaltflächen wie Home oder weitere wird man vermissen, diese müssen Sie manuell zu der Symbolleiste hinzufügen. 

Sehr beindruckt sind wir vom extrem schnellen Seitenaufbau der Internetseiten. Egal welche Seiten wir ausprobiert haben, Safari ist teilweise doppelt so schnell wie der Internet Explorer 6 und 7. Lediglich Firefox 3 als RC2 kommt annähernd an die Geschwindigkeit heran.

Der Browser ist in Deutsch verfügbar, die Menüs sind sehr strukturiert und übersichtlich gehalten. Auch die Einstellungsmöglichkeiten sind vielfältig, es werden keine Funktionen gegenüber dem IE bzw. Firefox vermißt.

Besonder schön ist es, das sich die Schriftdicke sehr einfach anpassen läßt, je nach Geschmack. Ebenso ist die Funktion „Private Browsing“ hervorzuheben, bei der beim Surfen keine Dateien gespeichert werden. Darunter fallen die Kennwörter, Cookies, Passwörter usw.

Sehr schön ist auch die Funktion, das Sie einfach ein Word markieren müssen und danach mit der rechten Maustaste per Google danach suchen können.

Nachfolgend eine Aufzählung der positiven Punkte des Safari Browsers:
– sehr schneller Start
– extrem schneller Seitenaufbau
– Browser ist ein Deutsch
– Private Browsing
– Schriftdicke individuell veränderbar
– schönes Design
– Mit rechter Maustaste schnell per Google suchen
– guter Pop-Up Blocker

Folgendes hat uns nicht so gut gefallen:
– Private Browsing muß nach jedem Start neu aktiviert werden
– Auf machen PC´s wirkte die Schriftart etwas undeutlich.

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?? Wie ist Ihr Eindruck von Apples Safari Browser? Wir würden uns sehr über eine Rückmeldung freuen.

Downloaden können Sie den Browser hier!

Ein Kommentar

  1. Andrè
    September 25, 2012 zu 10:52 am

    Ich habe mich für den Safari Browser entschieden weil ich, egal was ich angestellt habe, mit Firefox keine Videos mehr ruckelfrei ansehen konnte. Ich bin sehr positiv von der Geschwindigkeit überrascht. Das Design ist schlicht und angenehm. Ich vermisse da nichts. Hätte ich das gewusst hätte ich den Firefox längst ersetzt. Dieser hat mich in letzter Zeit immer wieder mit abstürzen und Fehlern genervt.

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.