RDP-Sessions remote schließen und eine Übersicht über alle RDP-Sitzungen mit „quser“ abrufen

Wer viel mit RDP (Remote Desktop Protocol) arbeiten, der kennt evtl. das Problem, dass sich nach einer bestimmten Anzahl von aktiven RDP-Sitzungen keine weiteren RDP-Sitzungen zum Windows Server oder auch Windows Client aufbauen lassen. Der Anwender, der dies versucht, kann dabei dann folgende Meldung erhalten.

Trennen der RDP Verbindung für diesen Benutzer erzwingen

Die genaue Meldung lautet:

Wählen Sie einen Benutzer aus, dessen Verbindung Sie trennen möchten, damit Sie sich anmelden können. Es sind zu viele Benutzer angemeldet. 

Hier hat der Anwender nun die Möglichkeit, einen bestimmte aktive RDP-Sitzung zu erzwingen und sich somit Zugriff auf das Remote System per RDP zu verschaffen.

RDP-Sitzungen per QUSER Befehl auflisten und trennen

Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit, RDP-Sitzungen eines Remotesystems per Kommandozeilenbefehl auszulesen und diese darüber zu trennen. Der notwendige Befehl gehört zum Standardumfang einer jeden Windows Client und auch Server Version und heißt

QUSER

Mit dem folgenden Befehl könnt Ihr dann Remote die aktiven RDP-Sessions remote abfragen

QUSER /SERVER:SERVERNAME

Hier nachfolgend haben wir Euch dies einmal exemplarisch dargestellt. Bei dieser Abfrage wird angezeigt, dass 4 RDP-Sessions auf dem Remoteserver registriert sind.

quser server

Nun habt Ihr die Auswahl, welche RDP-Sitzung Ihr remote beenden möchtet. Dies funktioniert dann mit dem folgenden Befehl

LOGOFF SESSION-ID /SERVER:SERVERNAME

Hier nachfolgend seht Ihr den gesamten Vorgang in einer Eingabeaufforderung.

logoff sessionid remoteserver

Nachdem Ihr die Sitzung per „logoff“ beendet habt, könnt Ihr die RDP-Sessions nochmals mit dem „QUSER“ Befehl überprüfen. Hier in diesem Beispiel ist die letzte RDP-Sitzung durch das Remote beenden aus der RDP-Liste verschwunden.

ACHTUNG: Diese beiden Kommandos funktionieren natürlich nur dann, wenn die Eingabeaufforderung über die erforderlichen Rechte für das Remotesystem verfügt. 

Weitere RDP-Informationen findet Ihr auch in diesen Beiträgen:

– RDP aktivieren bei Windows 10
– Laufwerksumleitung bei RDP Sitzung abschalten
– PC mit Windows 10 bei RDP Sitzung neu starten (herunterfahren)
– RDP für lokale Administratoren verhindern
– Remotedesktop Verbindung (RDP) mit MSTSC und deren Parameter
– Remote Desktop per Registry Key aktivieren
– Remotedesktop Einstellungen nun auch in Windows 10 Einstellungs-App (Fall Creators Update 1709)
– CMD Eingabeaufforderung Remote per WINRS ausführen

 

  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden