Windows 8 und die verbesserte Suchfunktion

Die Suchfunktion ist bei den Microsoft Windows Betriebssystem Versionen nicht wegzudenken. Oft verlegt man wichtige Dateien auf seinem Computer oder benennt diese so um, dass man selbige später nicht mehr finden kann. Zum Glück gibt es da eine im System integrierte Suchfunktion, welche das Aufspüren der verloren gegangenen Dateien erleichtern soll. Microsoft überarbeitet diese Suchfunktion bereits in Windows 7, wofür viele Windows-User sehr dankbar waren. Nun überarbeiteten die Windows Entwickler aus Redmond diese Funktion erneut und steckten diese in Windows 8.

Windows 8 Apps Im Gegensatz zu den Vorgängern muss in Windows 8 kein extra Programm oder Tool geöffnet werden, um eine Datei, ein Programm/App oder eine Einstellung zu finden. Befindet man sich im neuen Metro-Startmenü, so muss man einfach den gesuchten Begriff mit der Tastatur eingeben und schon öffnet sich eine Darstellung der neuen Suchfunktion.

Simple aufgeteilt, werden einem nun die Suchergebnisse auf der linken Displayseite großzügig angezeigt. Dabei wird auch gleichzeitig mit Hilfe von Kategorien unterschieden, ob es sich beispielsweise um eine Datei oder eine Systemeinstellung handelt. Auf der rechten oberen Seite bekommt der Nutzer dann noch mal eine Übersicht über die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien. So wird ihm angezeigt, wie viele Apps mit dem Suchbegriffe gefunden wurden, sowie wie viele Einstellungen und Dateien.

Windows 8 Einstellungen

Diese neue Funktion birgt gleich mehrere Vorteile. Durch die neue Darstellung werden die Suchergebnisse viel übersichtlicher angezeigt. Sucht man nur nach Apps oder Einstellungen, so kann man einfach, mit einem Klick, in die jeweilige Kategorie wechseln. Früher musste man vorher noch angeben, ob man beispielsweise nur ein Programm sucht, indem man einen Haken setzte. Da man sich bei Windows 8 meistens im neuen Metro-Design aufhält, kann man auch durch die schnelle Sucheingabe profitieren. Bei Windows XP musste man noch die Suchfunktion öffnen, bei Windows 7 reichte es wenn man den Suchbegriff im Startmenü, ins weiße Feld eintrug. Bei Windows 8, Windows 8.1 kann man ohne Umschweife gleich den Suchbegriff eingeben, ebenso wie bei Windows 10!

12 Kommentare

  1. batosta
    Mai 14, 2012 zu 3:21 pm

    Windows 8 und die verbesserte Suchfunktion http://t.co/8fTeWsKl

  2. Michael
    Mai 14, 2012 zu 3:21 pm

    Windows 8 und die verbesserte Suchfunktion http://t.co/UuGUU2bh

  3. winboard
    Mai 14, 2012 zu 3:27 pm

    Windows 8 und die verbesserte Suchfunktion [winboard]: Die Suchfunktion ist aus den Microsoft Windows Versionen … http://t.co/iQDAkb9t

  4. Scoofy
    Mai 14, 2012 zu 5:05 pm

    Windows 8 und die verbesserte Suchfunktion: Die Suchfunktion ist aus den Microsoft Windows Versionen nicht herau… http://t.co/hRXFiES9

  5. JürgenHugo
    Mai 14, 2012 zu 5:40 pm

    „…oder benennt diese so um, dass man selbige später nicht mehr finden kann“

    Und die suchste dann, mit der tollen neuen Suchfunktion, wie? Was gibste den da ein?

    „weißich nicht“ – da findet aber kein Tool was.

  6. Max
    Mai 14, 2012 zu 5:45 pm

    Doch Jürgen. Es kann ja sein, dass Du eine Kündigung für deinen Mobilfunkvertrag geschrieben hast. Genannt hast Du sie aus versehen „Hundekuchen“. Im Text stehen dann aber die Keywords Kündigung und Mobilfunkvertrag. Die Suche von Windows, jedenfalls ab Windows 7 macht doch auch eine In-Text Suche.

  7. JürgenHugo
    Mai 14, 2012 zu 5:54 pm

    DAS probiere ich mal, ob das wirklich klappt!

  8. Max
    Mai 14, 2012 zu 5:59 pm

    Habe eben mal eine Datei Namens „doktor.docx“ erstellt und habe dort Hundekuchen rein geschrieben. Habe dann nach „Hundekuchen“ gesucht und er hat die Datei gefunden. Habe Windows 7 und Word 2010, also stimmt alles was hier geschrieben wurde, bin auf dein Feedback gespannt. 😉

    Gruß
    Max

  9. JürgenHugo
    Mai 14, 2012 zu 6:05 pm

    Ich habe eine Textdatei erstellt, direkt auf „D“. Die heißt „Test“ – das habe ich aber gleich vergessen, auch WO die Datei ist, habe ich vergessen! :mrgreen:

    Ich wußte nur noch, da steht ein einziges Wort drin: „hummelpummel“ -wenn ich das in die Win-Suchleiste eingeben, wird NIX gefunden.

    Mit der Suchleiste aus dem Explorerfenster habe ich das nicht versucht, die gibts bei mir nicht. Auch die Indexierung ist abgeschaltet.

    Aber einfacher kann ichs doch der Suche nun nicht machen, oder?

  10. JürgenHugo
    Mai 14, 2012 zu 6:13 pm

    @Max: nochmal nachgehakt in der Sache, weil ich diese Suche NIE benutze.

    Wenn irgendwo auf dem PC, auf irgendeiner Partition ein Textdokument ist, z.B. .txt oder .odt, und ich weiß EIN Wort, das 100% da drin steht, dann findet die Suchfunktion das?

    Wenn ich in Win7 das Startmenü aufmache und da dieses Wort eintippe?

  11. Max
    Mai 14, 2012 zu 6:22 pm

    @ Jürgen
    Ja sollte es funktionieren. Bei mir funktioniert es jedenfalls immer so. Er durchsucht bei mir auch (Suche über die Leiste im Startmenü) immer die E-Mails von Outlook und zeigt mir die Ergebnisse an.
    Verstehe nicht warum es bei Dir nicht geht. Ich habe allerdings keine Indexierung und so ausgeschaltet. Habe es eben nochmal versucht und es hat ohne Probleme funktioniert.

  12. JürgenHugo
    Mai 15, 2012 zu 12:25 am

    @Max: na, so schlimm ist das ja nicht. Wie gesagt, ich benutze die Win-Suche nie. Hab gerade nochmal nachgeschaut: es KANN garnicht gehen, weil ich den Dienst deaktiviert habe.

    Das hat mich eh im Explorer immer nur nervös gemacht. Ich habe viel in Win angepaßt/geändert – da bin ich mittlerweile dran gewohnt. Z.B. ignoriere ich die Standardordner: „Meine xxxxx“, da wird von mir nix abgespeichert.
    Ich suche zu Fuß.

    Ich habe auf „D“ eine eigene Ordnerstruktur, da würde ich den o.a. Brief für den Mobilfunkvertrag in D/Hugos/Schriftarchiv/T-felonRechs/Handy abordnen – und auch wieder finden.

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.