Das Windows Mobilitätscenter steht allen Windows Anwendern auf mobilen Windows Systemen zur Verfügung. Seit Windows Vista und auch bei Windows 10 und Windows 11 ist das Mobilitätscenter mit dabei.

Allerdings kann es nur auf mobilen Windows Geräten wie Notebooks oder Tablets aufgerufen werden.

Windows Mobilitätscenter

Über das Windows-Mobilitätscenter könnt Ihr die Helligkeit, die Lautstärke regulieren oder den Ton komplett ausschalten, den Zustand des Notebooks oder Tablets einsehen, den Bildschirm drehen und somit die Bildschirmausrichtung einstellen und habt noch Zugriff auf externe Monitore, dem Synchronisierungscenter und Präsentationseinstellungen.

Weitere Informationen rund um das Windows Mobilitätscenter findet Ihr in unserem Beitrag „Windows 10 Mobilitätscenter aufrufen und auf mobilen Windows Geräten nutzen„.

Windows Mobilitätscenter deaktivieren

Per Gruppenrichtlinie (GPO) ist es möglich, den Aufruf des Windows-Mobilitätscenter zu deaktivieren. Die entsprechende Gruppenrichtlinie findet Ihr unter

Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / Windows-Komponenten / Windows-Mobilitätscenter

und sie hat die Bezeichnung

Windows-Mobilitätscenter deaktivieren

Windows Mobilitätscenter deaktivieren

Wenn Ihr diese Gruppenrichtlinie aktiviert, so ist der Aufruf des Mobilitätscenter deaktiviert und kann somit vom Anwender nicht mehr gestartet werden.

Microsoft beschreibt die Funktion dieser GPO wie folgt.

Mithilfe dieser Richtlinieneinstellung wird das Windows-Mobilitätscenter deaktiviert.
Wenn diese Richtlinieneinstellung aktiviert wird, kann der Benutzer das Windows-Mobilitätscenter nicht aufrufen. Die Benutzeroberfläche des Windows-Mobilitätscenters wird von allen Shelleinsprungpunkten entfernt und kann mithilfe der EXE-Datei nicht mehr gestartet werden.
Wenn diese Richtlinieneinstellung deaktiviert wird, kann der Benutzer das Windows-Mobilitätscenter aufrufen, und es kann mithilfe der EXE-Datei (mblctr.exe) gestartet werden.
Wenn diese Richtlinieneinstellung nicht konfiguriert wird, ist das Windows-Mobilitätscenter standardmäßig aktiviert.

Sobald die GPO greift, wird der Start des Windows Mobilitätscenters verhindert. Der Anwender bekommt in diesem Fall keine Meldung, das Mobilitätscenter startet einfach nicht.