Internet Explorer 9 Produktleitfaden zum Download

Microsoft hat für den Internet Explorer 9 (IE9) einen deutschsprachigen Produktleitfaden veröffentlicht. Auf insgesamt 84 Seiten wird ausführlich u.a. auf folgende Themen eingegangen:

  • Einführung in den IE9
  • Die wichtigsten Funktionen vom IE9
  • Mehr Leistung im IE9
  • HTML5
  • Hardwarebeschleunigung für Texte, Videos und Grafiken
  • Klare Browseroberfläche
  • Vorteile mit Windows 7
  • Informationen für Entwickler
  • Anheften von Websites an die Taskleiset
  • Sprunglisten
  • Aktualisierter Kompatibilitätsmodus
  • Internet Explorer im Vergleich mit anderen Browsern
  • Zuverlässigkeit
  • Unterstützte Sprachen

Ihr könnt den Produktleitfaden als PDF oder XPS Datei hier nachfolgend downloaden.
– Internet Explorer 9 Produktleitfaden zum Download

8 Kommentare

  1. JürgenHugo
    Juni 7, 2011 zu 6:53 pm

    SOFORT hab ich beide Downloads gestartet – nur EIN Dokument könnte ja verlorengehen, das kann ich ja unmöglich riskieren!

    Der Download ist wie bei MS üblich: man kann in Ruhe + Muße zuschauen… :mrgreen: – viel Muße. XPS ist aber schon unten – PDF könnt noch einige Minütchen dauern.

    Endlich erfahre ich, WIE gut der IE nun ist. Wegen sonstiger Nichtnutzung kann ich das ja so nicht beurteilen…

  2. Michael
    Juni 7, 2011 zu 8:09 pm

    Die IE9 ist gar nicht so schlecht, wirklich nicht!!! 😉 Probier es aus und lass Dich überzeigen. 🙂

  3. JürgenHugo
    Juni 7, 2011 zu 10:02 pm

    Er is mir zu blau, man kann keine Themes ändern, man kann die Adds nicht deinstallieren, man kann – herrjeh! Ich hab immer gedacht, nur solche, die das müssen (Firma, Webdesigner) oder Dödel, die keinen anderen kennen/können benutzen den.

    Ich hab, bevor ich DSL hatte schon den Firefox installiert! Ich hatte noch NIE vorher eins installiert – aber DAS hab ich irgendwie geschafft.

    Ich kann den IE von meinem Selbstverständnis her nur im alleräußersten Notfall nutzen. NUR um im Router was einzustellen, brauch ich den ganz selten. Weil die Dödel von der Telekom ihre Router für den „optimiert“ haben.

    Wie jemand den dauernd FREIWILLIG benutzt – ich kann es nicht nachvollziehen… :mrgreen:

  4. Michael
    Juni 7, 2011 zu 10:22 pm

    Allerdings gibt es eine wichtige Sache zu beachten. Der IE ist generell der einzige Browser, der vernünftig in Firmen eingesetzt werden kann, weil er per WSUS mit Updates und Sicherheitsupdates versorgt werden kann.

    Als Privatanwender muss man sich mit dem Problem natürlich nicht rumschlagen…… 😉

  5. JürgenHugo
    Juni 7, 2011 zu 10:37 pm

    Ich hab noch nie länger als paar Minuten an einem Comp „gemacht“ wo ich nicht alle Rechte hatte. Das ist ja grauenhaft: „Darf ich, kann ich, soll ich?“ Das mein ich ja nicht:

    Nur, wenn sich jemand vollkommen frei entscheiden kann – DANN kann man seine Browserwahl ernst nehmen. Wenn KEIN Chef reinredet, wenn KEIN so´n Admin rumrennt.

    Und wenn er nicht sagen muß. „Ja ich würd ja, aber meine liebe Frau, die kannwill nur mit dem IE!“ Der sollt die mal zu mir schicken – ihre Frage: „Hugo, wo ist der IE?“ – auf meine Antwort würd ich mich schon vorher freuen… :mrgreen:

  6. Michael
    Juni 7, 2011 zu 11:18 pm

    Der IE macht halt bei 200 oder mehr PC´s durchaus Sinn, es spart einfach auch Arbeit. Ich selber nutze zwar nur selten den IE, aber für die Clients, die wir so versorgen, ist es einfach die einfachste und beste Lösung.

    Google Chrome kommt so langsam in die gleiche Richtung, aber das dauert leider noch ein wenig.

    Stellt Dir mal vor Du hast 200 PC´s und für den Firefox gibt es ein extrem wichtiges Sicherheitsupdate, weil sonst der PC total ungeschützt ist!! Was machst Du dann?? Turnschuhtechnik??? Das geht nicht. Beim IE einfach das Update freigeben und innerhalb von Stunden ist es auf 200 Clients verteilt!!! 😉

  7. JürgenHugo
    Juni 7, 2011 zu 11:53 pm

    Herrjeh – du kannst doch x PCs, die von x Leuten benutzt werden nicht mit x PCs, die von EINEM benutzt werden vergleichen.

    Genau wie du sagst: du findest den nicht gut, weil er so toll ist, sondern weil du weniger rumrennen mußt! :mrgreen:

    Du kannst auch einen Millionär, der mit seinem Ferrari rumcruist nicht mit einem Tanklastwagenfahrer vergleichen – obwohl beide im Prinzip das gleiche machen – Autofahren.

    Aber wer von beiden macht das wohl vollkommen freiwillig?

  8. Michael
    Juni 8, 2011 zu 9:59 am

    Internet Explorer 9 Produktleitfaden zum Download http://goo.gl/fb/TiAxJ

Hinterlasse ein Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.