KB5005101 Download Update für Windows 10 21H1, 20H2 und 2004

KB5005101 Download

Das Update KB5005101 für Windows 10 Version 21H1, 20H2 und 2004 steht seit einigen Tagen zum Download bereit. Es verändert die Versionsnummer bzw. den Buildstand von Windows 10 auf die Versionen 19041.1202, 19042.1202 bzw 19043.1202, je nachdem, welche Windows 10 Edition Ihr installiert habt.

Fehlerbeseitigen im KB5005101

Folgende Fehler werden mit dem Update KB5005101 beseitigt.

  • Behebt ein Problem, das Benutzer daran hindert, Aktivierungsfehler des Distributed Component Object Model (DCOM) zu verfolgen.
  • Behebt ein Threading-Problem, das dazu führen kann, dass der Windows Remote Management (WinRM)-Dienst nicht mehr funktioniert, wenn er stark ausgelastet ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass der Hostprozess des Windows Management Instrumentation (WMI)-Anbieters nicht mehr funktioniert. Dies ist auf eine unbehandelte Zugriffsverletzung zurückzuführen, die bei der Verwendung der Desired State Configuration (DSC) auftritt.
  • Das Update KB5005101 beseitigt ein Problem, bei dem die Dateimigration zwischen DFS-Pfaden (Distributed File System), die auf verschiedenen Volumes gespeichert sind, fehlschlägt. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie die Migration mit PowerShell-Skripts implementieren, die den Befehl Move-Item verwenden.
  • Es behebt ein Problem, das verhindert, dass Sie in ein WMI-Repository schreiben können, nachdem ein Zustand mit wenig Speicher aufgetreten ist.
  • Es beseitigt ein Problem, bei dem die Helligkeit für SDR-Inhalte (Standard Dynamic Range) auf HDR-Monitoren (High Dynamic Range) zurückgesetzt wird. Dies tritt auf, nachdem Sie das System neu gestartet oder eine Remote-Verbindung zum System hergestellt haben.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein externer Monitor nach dem Ruhezustand einen schwarzen Bildschirm anzeigt. Dieses Problem kann auftreten, wenn der externe Monitor über eine bestimmte Hardwareschnittstelle mit einer Dockingstation verbunden ist.
  • Dieses KB5005101 Update behebt ein Speicherleck, das auftritt, wenn Sie verschachtelte Klassen in VBScript verwenden.
  • Es behebt ein Problem, das verhindert, dass Sie während des OOBE-Prozesses (Out-of-Box Experience) Wörter in das Feld für den Benutzernamen eingeben können. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie den chinesischen Input Method Editor (IME) verwenden.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Anwendungen, die ein Shim verwenden, nicht mehr funktionieren. Dieses Problem tritt auf Geräten auf, auf denen edgegdi.dll nicht installiert ist. Die Fehlermeldung lautet: „Die Codeausführung kann nicht fortgesetzt werden, da edgegdi.dll nicht gefunden wurde„.
  • Beseitigt ein Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, eine Anwendung zu minimieren, die nicht thematisierte Fenster verwendet.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Ihr Gerät während einer Touch-Eingabegeste nicht mehr funktioniert. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie in der Mitte der Geste mehr Finger mit dem Touchpad oder dem Bildschirm in Kontakt bringen.
  • Behebt ein Problem bei der Größenänderung von Bildern, das zu Flackern und Restlinienartefakten führen kann.
  • Behebt ein Problem beim Kopieren und Einfügen eines Textfeldes in Office 365-Anwendungen. Der IME verhindert, dass Sie Text in das Textfeld einfügen können.
  • Behebt ein Problem, bei dem USB-Audio-Headsets auf Geräten, die USB-Audio-Offload unterstützen, nicht funktionieren. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie Audiotreiber von Drittanbietern auf den Geräten installiert haben.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Authentication Mechanism Assurance (AMA) nicht mehr funktioniert. Dieses Problem tritt auf, wenn Sie auf Windows Server 2016 (oder neuere Versionen von Windows) migrieren und wenn Sie AMA in Verbindung mit Zertifikaten von Windows Hello for Business verwenden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Code-Integritätsregeln korrekt funktionieren, wenn Paketfamiliennamenregeln in einer Code-Integritätsrichtlinie angegeben werden. Dieses Problem tritt aufgrund der fehlerhaften Behandlung von Namen auf, bei denen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird.
  • Behebt ein Problem, bei dem der ShellHWDetection-Dienst auf einem PAW-Gerät (Privileged Access Workstation) nicht gestartet werden kann und Sie die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung nicht verwalten können.
  • Behebt ein Problem in Windows Defender Exploit Protection, das verhindert, dass einige Microsoft Office-Anwendungen auf Computern mit bestimmten Prozessoren funktionieren.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die IME-Symbolleiste angezeigt wird, auch wenn die Remote-App geschlossen ist.
  • Behebt ein Problem, das bei der Konfiguration der Richtlinie „Löschen von Benutzerprofilen, die älter als eine bestimmte Anzahl von Tagen sind, beim Neustart des Systems“ auftreten kann. Wenn ein Benutzer länger als die in der Richtlinie angegebene Zeit angemeldet war, löscht das Gerät möglicherweise unerwartet Profile beim Systemstart.
  • Behebt ein Problem mit der Microsoft OneDrive-SynchronisierungseinstellungImmer auf diesem Gerät behalten„. Die Einstellung wird unerwartet auf „Nur bekannte Ordner“ zurückgesetzt, nachdem Sie ein Windows-Update installiert haben.
  • Dieses Update KB5005101 behebt ein Problem, das ein falsches Furigana-Ergebnis liefert, wenn ein Benutzer die japanische Rückkonvertierung abbricht.
  • Behebt eine seltene Bedingung, die verhindert, dass Bluetooth-Headsets über das Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für die Musikwiedergabe verbunden werden können und dazu führt, dass die Headsets nur für Sprachanrufe funktionieren.
  • Fügt die Richtlinie „Zielproduktversion“ hinzu. Damit können Administratoren das Windows-Produkt angeben, zu dem die Geräte migrieren oder auf dem sie bleiben sollen (z. B. Windows 10 oder Windows 11).
  • Erhöht die Standardanzahl der Einträge im LSA-Lookup-Cache (Local Security Authority), um die Lookup-Leistung in Szenarien mit hohem Lookup-Volumen zu verbessern.

Download Update KB5005101

Hier nachfolgend findet Ihr die direkten KB5005101 Downloadlinks. Diese Updatedateien könnt Ihr Euch natürlich auch direkt von den Microsoft Update Catalog Servern downloaden.

Download KB5005101 für Windows 10 21H1

– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 21H1 für x64-basierte Systeme (KB5005101)
– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 21H1 für x86-basierte Systeme (KB5005101)

Download KB5005101 für Windows 10 20H2 (2009)

– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 20H2 für x64-basierte Systeme (KB5005101)
– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 20H2 für x86-basierte Systeme (KB5005101)
– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows Server Version 20H2 für x64-basierte Systeme (KB5005101)

Download KB5005101 für Windows 10 2004

– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x64-basierte Systeme (KB5005101)
– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x86-basierte Systeme (KB5005101)
– Download 2021-09 Kumulatives Update für Windows Server Version 2004 für x64-basierte Systeme (KB5005101)

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar