KB4598291 für Windows 10 Version 2004 und 20H2 (19041.789 und 19042.789)

KB4598291

Microsoft hat am 02.02.2021 das Update KB4598291 für Windows 10 Version 2004 und 20H2 veröffentlicht und zum Download bereitgestellt.

Microsoft nennt dieses Update ein „Optionales Qualitätsupdate„.

Es erhöht die Windows 10 Versionsnummer auf den Buildstand 19041.789 bei Windows 10 2004 und auf 19042.789 bei Version 20H2.

Dieses Udpate KB4598291 wird aktuell über die normale und integrierte Windows 10 Update Funktion, als auch über den WSUS und den Windows Update Catalog zum Download und zur Installation angeboten.

Fehlerbeseitigungen im Update KB4598291

Folgende bekannte Fehler werden mit diesem kumulativen Update KB4598291 beseitigt.

  • Aktualisiert die Standardwerte für die folgenden Internet Explorer-Registrierungsschlüssel:
    svcKBFWLink = “ “ (leere Zeichenfolge)
    svcKBNumber = “ “ (leere Zeichenkette)
    svcUpdateVersion = 11.0.1000.
  • Ermöglicht es Administratoren, den eigenständigen Internet Explorer mithilfe einer Gruppenrichtlinie zu deaktivieren und gleichzeitig den IE-Modus von Microsoft Edge weiter zu verwenden.
  • Das Update KB4598291 ermöglicht die Konfiguration bestimmter Richtlinien, die den IE-Modus von Microsoft Edge unterstützen, mithilfe der Verwaltung mobiler Geräte (MDM).
  • Es behebt ein Problem in der Universal C Run-time Library (UCRT), das dazu führt, dass printf() Fließkommazahlen falsch rundet.
  • Es beseitigt ein Problem, bei dem ein Dialogfeld der Benutzerkontensteuerung (UAC) unerwartet angezeigt wird, wenn Sie die Spracherkennung einschalten.
  • Klärt das Problem, bei dem die Zielanwendung nicht benachrichtigt wird, wenn Sie den Befehl „Verknüpfung kopieren“ im Menü „Freigabe“ auswählen.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die 64-Bit-Funktionen fmod() und remainder() den Stapel der Fließkommaeinheit (FPU) beschädigen.
  • Es behebt ein Problem, das einen Stop-Fehler verursacht oder dazu führt, dass ein Gerät nicht mehr reagiert, wenn Sie ein Spiel im Vollbild- oder Tablet-Modus spielen.
  • Das Update KB4598291 behebt ein Problem bei der Verwendung von Strg+Feststelltaste und Alt+Feststelltaste zum Umschalten in den Hiragana- bzw. Katakana-Modus nach dem Upgrade auf Windows 10, Version 2004.
  • Es beseitigt ein Problem, das verhindert, dass Sie ein Dokument öffnen können, das sich auf dem Windows-Desktop befindet und den Fehler „Der Verzeichnisname ist ungültig.“ erzeugt. Dieses Problem tritt auf, nachdem Sie den Speicherort des Desktops auf der Registerkarte „Standort“ des Dialogfelds „Desktopeigenschaften“ (Datei-Explorer > Dieser PC > Desktop) geändert haben.
  • Es behebt ein Problem, das doppelte Cloud-Provider-Ordner im Navigationsbereich des Datei-Explorers erzeugt.
  • Behebt ein Problem, das auftritt, wenn das Kontrollkästchen „Obligatorisches Profil“ aktiviert ist, wenn Sie ein Benutzerprofil kopieren.
  • Beseitigt ein Problem, das verhindert, dass ImmGetCompositionString() das Leerzeichen für Furigana zurückgibt, wenn der japanische Input Method Editor (IME) verwendet wird.
  • Dieses Update KB4598291 behebt ein Problem mit einigen speziellen Tastenkombinationen, die in den IMEs DaYi, Yi und Array verwendet werden und dazu führen können, dass eine Anwendung nicht mehr funktioniert.
  • Es behebt ein Problem, das einen leeren Sperrbildschirm anzeigt, nachdem ein Gerät aus dem Ruhezustand erwacht ist.
  • Es korrigiert historische Sommerzeit-Informationen für die Palästinensische Autonomiebehörde.
  • Es fügt Unterstützung für die Steuerung von Seriennummern über die Registrierung hinzu.
  • Es behebt ein Problem, bei dem einige Windows 10 Education-Geräte nach einem Upgrade auf Windows 10, Version 2004, fälschlicherweise deaktiviert werden.
  • Beseitigt ein Problem, das dazu führt, dass der Upload von Diagnoseprotokollen zu einem Verwaltungsdienst, wie Microsoft Intune, fehlschlägt. Der Fehler tritt aufgrund einer Netzwerkzeitüberschreitung in einem langsamen Netzwerk auf.
  • Es zeigt eine Benachrichtigung für einen Benutzer an, wenn sich ein Administrator bei einem MDM-Dienst, wie z. B. Microsoft Intune, anmeldet, um den Standort eines verwalteten Geräts zu finden.
  • Behebt ein Problem, bei dem Benutzer ihre Smartcard-Anmeldeinformationen nicht verwenden können, wenn der Benutzerhinweis der Name der Domänenanmeldeinformation (domain\username) ist.
  • Beseitigt ein Problem, bei dem die Verwendung von lokalem Service for User (S4U) die Anmeldeinformationsschlüssel der Data Protection API (DPAPI) beeinflusst und dazu führt, dass sich Benutzer unerwartet abmelden.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Bereitstellung von BitLocker im Silent-Modus mit dem Fehler 0x80310001 fehlschlägt. Dieses Problem tritt auf, wenn die BitLocker-Verschlüsselung auf hybriden Azure Active Directory (Azure AD) verbundenen Geräten bereitgestellt wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein schwarzer Bildschirm angezeigt wird oder sich die Anmeldung bei Hybrid Azure Active Directory-verbundenen Geräten verzögert. Außerdem gibt es keinen Zugriff auf login.microsoftonline.com.
  • Das Update KB4598291 behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Systeme, die BitLocker verwenden, mit dem Fehler 0x120 (BITLOCKER_FATAL_ERROR) nicht mehr funktionieren.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass ein Gerät bei der Bereitstellung von Microsoft Endpoint Configuration Manager nicht mehr funktioniert, wenn AppLocker auf dem Gerät aktiviert ist.
  • Beseitigt das Problem, bei dem der LSASS.exe-Prozess auf einem Server mit hoher Authentifizierungslast Speicherverluste verursacht, wenn Kerberos Armoring (Flexible Authentication Secure Tunneling (FAST)) aktiviert ist.
  • Es behebt ein Problem, das dazu führt, dass LSASS.exe aufgrund einer Race Condition nicht mehr funktioniert, was zu einem Double Free-Fehler in Schannel führt. Der Ausnahmecode ist c0000374, und das Ereignisprotokoll zeigt das Schannel-Ereignis 36888, den fatalen Fehlercode 20 und den Fehlerstatus 960 an. Dieses Problem tritt nach der Installation von Windows-Updates von September 2020 und später auf.
  • Beseitigt ein Problem mit einem Speicherleck, das auftritt, wenn Sie ein Client-Zertifikat auf Servern authentifizieren, die als Domänencontroller konfiguriert sind.
  • Behebt ein Problem mit Virtual Interrupt Notification Assert (VINA)-Interrupts.
  • Behebt ein Problem mit dem HTTP-Caching, das den Kiosk-Modus stört, der auf Azure AD-Gruppen abzielt.
  • Es behebt ein Problem, das auftritt, wenn ein Volume Shadow Copy Service (VSS)-Snapshot auf virtuellen Maschinen (VM) ausgelöst wird, die Resilient File System (ReFS)-Volumes enthalten. Der ausgelöste VSS-Snapshot schlägt mit einer Zeitüberschreitung fehl und verhindert den Zugriff auf das ReFS-Volume für 30 Minuten.

Download Update KB4598291

Hier nachfolgend könnt Ihr Euch die kompletten Update KB4598291 MSU Files für die Installation downloaden.

Download KB4598291 für 20H2 (2009)

– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows 10 Version 20H2 für x64-basierte Systeme (KB4598291)
– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows 10 Version 20H2 für x86-basierte Systeme (KB4598291)
– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows Server Version 20H2 für x64-basierte Systeme (KB4598291)

Download KB4598291 für 2004

– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x64-basierte Systeme (KB4598291)
– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows 10 Version 2004 für x86-basierte Systeme (KB4598291)
– Download 2021-02 Kumulatives Update für Windows Server Version 2004 für x64-basierte Systeme (KB4598291)

  • Leserbewertung
  • No Rating Yet!
  • Deine Bewertung


Hinterlasse ein Kommentar