Jeder Windows Anwender, der sehr viele Dateien strukturiert in Ordnern ablegt, kommt irgendwann an das Probleme, dass er eine Fehlermeldung vom Windows erhält, dass die maximale Dateinamenlänge bzw. Ordnerlänge überschritten wurde. Die genaue Fehlermeldung unter Windows 10 lautet wie folgt:

Zielpfad ist zu lang

[notification type=“notification_error“ ]

Zielpfad ist zu lang

Der Dateiname ist für den Zielordner zu lang. Kürzen Sie den bzw. die Dateinamen, und wiederholen Sie den Vorgang, oder verwenden Sie einen anderen Ort mit einem kürzeren Pfad.

[/notification]

Das liegt daran, dass alle Windows-Systeme wie z.B. auch Windows 10 bei einer maximalen Pfadlänge von 260 Zeichen diese Meldung bringt und der Anwender kann somit keine weiteren Dateien ablegen. Es existiert natürlich die Möglichkeit, die gesamte Ordnerstruktur neu zu ordnen oder die Ordnernamen zu kürzen. Doch der Aufwand dafür wäre relativ hoch.

Längere Pfadnamen per Registry erlauben

Es gibt eine Möglichkeit, in der Windows Registrierung einen neuen Wert anzulegen, um die maximale Windows Ordnerlänge auszuschalten. Dazu müsst Ihr den Windows Registrierungseditor („regedit.exe“) starten und zu folgendem Schlüssel wechseln:

[notification type=“notification_mark“ ]HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\FileSystem[/notification]

Hier nun muss ein neuer DWORD (32-bit) Wert mit dem Namen „LongPathsEnabled“ angelegt werden und diesem DWORD den Wert „1“ zuweisen.

Danach ist es möglich, Ordner und Dateien mit einer Länge von mehr als 260 Zeichen abzulegen. Diese Möglichkeit müssen alle Windows Home Anwender nutzen, denn die nachfolgende Lösung über den Editor für die lokalen Gruppenrichtlinien ist bei diesen Windows Versionen nicht möglich.

Lange Win32-Pfade aktivieren

Alle Windows Professional, Education oder Enterprise Versionen unterstützen diese Einstellung auch über den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ (gpedit.msc). Dort müsst Ihr lediglich zu folgendem Schlüssel wechseln:

[notification type=“notification_mark“ ]Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Dateisystem [/notification]

Lange Win32-Pfade aktivieren

Hier gibt es die Einstellung

[notification type=“notification_mark“ ]Lange Win32-Pfade aktivieren[/notification]

Wenn Ihr diese Einstellung „aktiviert„, so bedeutet dies folgendes:

[notification type=“notification_warning“ ]Durch die Aktivierung langer Win32-Pfade erhalten Win32-Manifestanwendungen und Windows Store-Anwendungen Zugriff auf Pfade, die über dem normalen Limit von 260 Zeichen pro Knoten liegen. Dies gilt für Dateisysteme, die dies unterstützen. Wenn Sie die Einstellung aktivieren, kann während des Prozesses auf lange Pfade zugegriffen werden.[/notification]

Nun habt Ihr Euer Windows System so konfiguriert, dass Ihr Dateinamen oder Ordnerlängen von mehr als 260 Zeichen verwenden könnt.