So verringern Sie Druckkosten

Kaum ein anderes Gerät verlangt so viel Aufmerksamkeit wie der Drucker. Vor allem die Anzeige, dass die Druckerpatronen zur Neige gehen, kann die Geduld auf eine Probe stellen. Mit folgenden Tipps kann man mit wenig Aufwand nicht nur Geld sparen, sondern auch seine Nerven schonen.

Generell kann man sagen, dass man am meisten sparen kann, wenn man seinem Bedarf entsprechend einkauft. Druckt man eher wenig, lohnen sich Druckpatronen mit viel Tinte nicht. Die Gefahr besteht, dass diese eintrocknen und so unbrauchbar werden. Druckt man viel, gibt es einige Möglichkeiten, Tinte zu sparen.

Tintesparen dank Treibertrick

Jeder Drucker hat einen Sparmodus, bei manchen Modellen wird er auch „Entwurfsmodus“ genannt. Für den internen Gebrauch und bei Texten ist diese Qualität vollkommen ausreichend, allerdings muss dieser Modus bei jedem Druck erneut eingestellt werden. Mit dem Treibertrick umgeht man das lästige Einstellen:

Überprüfen Sie, ob der Hersteller für Ihren Drucker aktuelle Treiber anbietet. Der Standard-Treiber unter Windows bietet nur wenige Optionen. Ist der Treiber bereits installiert, installieren Sie ihn einfach noch erneut. In der Ansicht sind nun zwei Drucker zu sehen. Bei einem wird der „Entwurfsmodus“ als neuer Standard definiert, und dieser Drucker als neuer Standard-Drucker festgelegt. Ab jetzt wird jeder Druck automatisch mit so wenig Tinte wie nötig gedruckt, und Sie sparen bares Geld.

Andere Tipps, um Geld zu sparen

Wer viel druckt, der ist mit dem Kauf eines Kombi-Packs gut beraten. Im Handel findet man diese speziellen Angebote mit der Bezeichnung Kombi- oder Multipack. Der Kauf über Online-Shops wie Tintencenter.com ist ebenfalls eine Möglichkeit zum Sparen, da neben Originalware auch kompatible Rebulit Toner angeboten werden.

Abschließend noch ein weiterer Tipp: Den Drucker immer richtig ausschalten! Befindet er sich nämlich im Stand-by-Modus oder wird einfach der Stecker gezogen, fährt der Druckkopf nicht in die Parkposition zurück. Dann kann die Tinte eintrocknen, und die Patrone wird unter Umständen unbrauchbar.

Ein Kommentar

  1. Wie kann man zu Hause Etiketten drucken? » Drucker » Windows FAQ
    April 18, 2016 zu 3:01 pm

    […] können – dank verschiedener Vorlagen für Etiketten diese auch an den „klassischen“ Druckern für Heimanwender ausgedruckt werden. Ob sich die Anschaffung eines separaten Druckers für die […]

Hinterlasse ein Kommentar