VMMAP – Tool zum Untersuchen des Physikalischen und virtuellen Speichers

Für IT-Administratoren ist es immer weider interessant, wie viel RAM (Hauptspeicher) eigentlich eine Anwendung verbraucht und evtl. Schuld daran ist, dass der PC bzw. der Server in die Knie gezwungen wird. Sehr sinnvolle Informationen kann der Anwender bereits über den Taskmanager herausfinden. Auch der Process Explorer der Sysinternal Tools ist ein sehr hilfreiches Progamm.

Ein weiteres sehr gutes Programm für diesen Zweck ist das Programm VMMAP. Es stammt ebenfalls aus der Sysinternal Softwareschmiede und Ihr könnt damit den physikalischen und virtuellen Speicherbedarf von laufenden Anwendungen untersuchen. Es besitzt sogar die Möglichkeit, die gesammelten Informationen als TXT oder CSV Datei abzuspeichern.

Das Tool steht den verschiedenen Speicherbedarf sehr übersichtlich grafisch und in Tabellen dar, die Refresh-Rate kann vom Anwender entsprechend gewählt werden. Mit diesem Tool kommt man Speicherfresser sehr schnell auf den Leim.

Ihr könnt Euch das Tool hier nachfolgend downloaden:
–  Sysinternal VMMAP Download

5 Kommentare

  1. Excel Insider
    Januar 26, 2011 zu 11:41 am

    VMMAP – Tool zum Untersuchen des Physikalischen und virtuellen Speichers: Für IT-Administratoren ist es immer we… http://bit.ly/i9Tk13

  2. Michael
    Januar 26, 2011 zu 11:41 am

    VMMAP – Tool zum Untersuchen des Physikalischen und virtuellen Speichers http://goo.gl/fb/Hrz4n

  3. winboard
    Januar 26, 2011 zu 11:50 am

    VMMAP – Tool zum Untersuchen des Physikalischen und virtuellen Speichers [winboard]: Für IT-Administratoren ist … http://bit.ly/i9Tk13

  4. JürgenHugo
    Januar 26, 2011 zu 1:31 pm

    Das guck ich mir an – obwohl ich nun nich IT-Administrator bin – ich kann mich höchstens selber „administrieren“…

    Aaber: sowas interessiert mich prinzipiell, ich bin ein bißchen so´n Zahlenfreak. Schon seit dem allerersten PC mit WinXP Pro und 2 GB RAM Anfang 2007 hab ich nachgeschaut, als ich das erste Tool dafür gefunden hatte.

    Jetzt hab ich auf dem Haupt-PC auf dem 2.Monitor immer den „MooO System Monitor“ laufen. Ich laß mir da u.a. CPU-Last, RAM, Festplttenbelegung anzeigen – das möcht ich immer wissen. Und mit dem Process Explorer schau ich auch mal öfters nach. Ich hab das alles ja nicht richtig gelernt – so „learning by doing“, ich möcht aber ein wenig wissen, WAS da abläuft.

    Ich hab auf dem Haupt-PC mit Win7-64 mit 8GB ja nun übergenug RAM für meine Verhältnisse – selbst auf dem jetzigen Zweit-PC mit Win7-32 mit 3GB bin ich nie auf „Anschlag“ gekommen. Das mag mit meiner (Arbeits)weise zusammenhängen, weil ich nicht so/zuviel gleichzeitig mache.

    Ist aber eben interessant zu wissen, das die Sidebar-Gadgets, die ja teilweise nix besonderes machen, mehr ressourchen brauchen als manches Prog, das viel mehr kann/macht.

  5. CHILIBYTES
    Januar 27, 2011 zu 7:00 am

    RT @windowsfaq: VMMAP – Tool zum Untersuchen des Physikalischen und virtuellen Speichers http://goo.gl/fb/Hrz4n

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden