Browser-Geschwindigkeitsvergleich – Firefox, Opera, Safari, Chrome, Iron und Internet Explorer im Test

Dies ist ein Gastbeitrag von Hannes Schurig. Er schreibt in seinem Blog „IT-Stack“ ebenfalls regelmäßig über IT-Themen.

 

Folgende Browser wurden getestet: Firefox 3.5, Opera 10.00 Beta, Safari 4.0.530, Chrome 3.0.190, Iron 3.0.189 und Internet Explorer 8.0.6001

Welche Tests wurden durchgeführt und was wird dort hauptsächlich getestet:

http://service.futuremark.com/peacekeeper/index.action Javascript Performance, Rendering, DOM
http://www2.webkit.org/perf/sunspider-0.9/sunspider.html Javascript Performance
http://www.webstandards.org/files/acid2/test.html Verschiedene Tests (hauptsächlich CSS + HTML)
http://acid3.acidtests.org/ Verschiedene Tests (hauptsächlich DOM)
http://blogs.sun.com/greimer/resource/loop-test.html Javascript Looping Performance
http://nontroppo.org/timer/progressive_raytracer.html Javascript Rendering – Basic Render
http://nontroppo.org/timer/3D_cube.html DHTML Performance
http://www.quirksmode.org/dom/innerhtml.html DOM und innerHTML Performance (avg. Time in ms)

Auf folgendem System wurden die Tests durchgeführt:
Core 2 Duo E8400, 4GB RAM, GeForce GTX 280

Regeln: Nach jedem Test wurde der Browser geschlossen, jeder Test wurde also in einer neuen, frischen Browserinstanz durchgeführt. Ich habe auf dem System jedes unnötige Programm geschlossen, es bleibt eigentlich nur noch der Virenschutz. Alle Browser wurden vor den Tests ein paar mal gestartet, damit sich alle an mein System gewöhnen konnten. Die Firefox Installation ist meine private Installation. 12 aktive Add-Ons und der tägliche Gebrauch könnten etwas an den Ergebnissen nagen aber eben genau das interessiert mich. Wer nutzt schon den Firefox ohne jegliche Erweiterungen? Alle anderen Browserinstallationen sind frisch.

Die Testergebnisse sind nicht wirklich überraschend. Aber schaut selbst:
ergebnisse

networkFazit:
Einen klaren Gewinner gibt es nicht. Sowohl bei Javascript Performance, als auch bei CSS/DOM Tests liegen Safari, Chrome, Iron und Opera vorne. Keiner der 4 kann sich richtig eindeutig abheben. Firefox belegt dauerhaft das Mittelfeld. Ein recht eindeutiger Verlierer steht wie immer fest: Internet Explorer.
Chrome zeigt vor allem bei Javascript seine Stärken, Safari und Iron ebenso. Hier schwächelt vor allem der Internet Explorer. Chrome und Iron liegen verständlicherweise immer recht nah zusammen, schließlich ist Iron ja die – datenschutzrechtlich – beschnittene Version von Chrome.

Die Unterschiede liegen jedoch meist nur im Bereich von einigen hundert Millisekunden oder mal wenige Sekunden. Zudem sind die Ergebnisse auch abhängig von Hardware und Internetverbindung. Im Alltag kommt gar nicht so viel Javascript vor, wie dort getestet wird. Im Alltag wären die unterschiedlichen Ladezeiten wahrscheinlich kaum sichtbar.

Man sollte also zusehen, dass man mit dem Browser gut zurecht kommt. Denn Surfqualität wird nicht nur durch Millisekunden Ladezeitvorsprung merklich. Auch eine wunderbare Anpassbarkeit durch Add-Ons finde ich sehr entscheidend für den Alltag.

Aber hier trifft jeder selbst eine Entscheidung 🙂

  • Leserbewertung
  • bewertet 1 Sterne
    1 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


2 Kommentare

  1. Alba
    Februar 5, 2010 zu 11:22 am

    Auf http://www.browser-vergleich.com/opera.html kannst Du den Opera mini Online testen man benötigt Java und die öberfläche sieht wie ein Smartphone aus. Auf der Seite hat es auch noch andere Browser im Vergleich.

  2. Hannes Schurig
    Februar 5, 2010 zu 11:47 am

    Naja die Browserversionen auf der Seite sind veraltet, die Informationen zu den einzelnen Browsern mangelhaft und ohne Hintergrunddetails und mal abgesehen von der Opera Mini Demo macht es eher einen unprofessionellen Eindruck, wie eine private 2-day-Homepage.
    Internet Explorer 8/10 Punkten? 😀
    Da hat wohl jemand vergessen die dutzenden nicht unterstützten Web-Standards zu testen.
    CSS 3, HTML 5, SVG, allein für diese Ignoranz müsste es mehr als 2 Punkte Abzug geben. 😉

Hinterlasse ein Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This

Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden