Neue Schwachstelle in Windows Betriebssystemen!

Microsoft hat bekanntgegeben, das die Windows-Betriebssysteme eine Schwachstelle aufweisen, die es Angreifern ermöglicht, ihre Opfer auf bösartige Websites umzuleiten und so auszuspähen.

Hauptgrund ist dafür die DNS Konfiguration (Domain Name Service). Microsoft ist diese Schwachstellen bereits seit ca. 1999 bekannt und wurde auch damals von Microsoft in den aktuellen Betriebssystemen gepatched. Scheinbar scheint sich dieser Fehler allerdings wieder eingeschlichen zu haben, wie jetzt bekannt wurde.

Es ist eine Lücke, die allerdings nur zum Tragen kommt, wenn cleintseitig bestimmten Einstellungen vorgenommen wurden. Es ist wohl jede Windows-Version derzeit von dem Problem betroffen. Microsoft hat allerdings in einem Advisory bekanntgegeben, welche mögliche Workarounds derzeit bekannt sind, bis Microsoft einen entsprechenden Patch zum Download anbietet.

Weiterführende Informationen zu dem Thema finden Sie direkt bei Microsoft!



Empfehlungen für Euch


Hinterlasse ein Kommentar