• Samstag , 27 August 2016

Dell Sonicwall E-Mail Security Version 8.2.1.4971 ist fehlerhaft

Aktuell wollen wir Euch über ein Problem mit der Dell Sonicwall E-Mail Security Version 8.2.1.4971 informieren. Es handelt sich bei dem Produkt um eine Software für die E-Mailüberwachung von eingehenden und ausgehenden E-Mails. Dabei werden die Mail´s auf Virenversuchung, auf Spam oder Phishing Mails überprüft und entsprechend vom System verwaltet. Bei Spamverdacht E-Mails kann der Anwender jederzeit entscheiden ob es sich tatsächlich um Spam handelt oder nicht und diese ggf. sich selber freigeben.

Wir setzen diese Sonicwall E-Mail Security bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein und hatten in der Vergangenheit relativ wenig Arbeit damit. Dies war allerdings in den letzten Tagen leider nicht mehr der Fall.

Scheinbar liegt aktuell ein Problem mit der Virenüberprüfung der Mail´s vor. Wir uns ein Dell Sonicwall Hotline Mitarbeiter bestätigt hat, gibt es seit vergangenem Mittwoch das Problem, dass die Third Party Virenscanner, die in der Software Verwendung finden, das Problem verursachen und eine Weiterleitung der eingehenden Mails verhindern. Dies äußert sich dann so, dass das System die eingehenden Mails nicht mehr abarbeitet und in eine Warteschlange einstellt. Leider wird diese Warteschlange nicht korrekt abgearbeitet und die Mails verbleiben so im System und werden definitiv nicht an den Mailserver weitergeleitet. Zunächst wurde vermutet, dass es sich um ein Problem des internen Microsoft Exchange Server handelt. Dies hat sich allerdings als falsch herausgestellt. Nur ein Neustart der Sonicwall-Dienste oder des gesamten Servers bringt Besserung, allerdings nur wenige Minuten. Nach einer nicht genau feststellbaren Zeit von wenigen Minuten stellt die Dell Sonicwall E-Mail Security Software dann wieder Ihren Dienst komplett ein und verarbeitet die eingehenden E-Mails nicht mehr.

Wir hatten uns dann eine Zeitlang damit beholfen, dass wir den Server alle 10 Minuten neu gebootet haben, um zumindest eine mögliche zeitnahe Zustellung der E-Mails zu gewährleisten. Der Dell Sonicwall Hotline Mitarbeiter hat dann aber als Workaround folgende 3 Dateien zeitweise aus dem System entfernt.

Dell Soniwall E-Mail Security Virenschutz

Diese 3 Dateien sind die Drittanbieter Virenschutzkomponenten von Kaspersky, Cyren und McAffee. Diese sind aus dem Verzeichnis

C:\Program Files (x86)\SonicWallES\plugins

zu entnehmen und in einem Sicherungsordner abzulegen. Durch den Neustart der gesamten Sonicwall E-Mail Security Dienste werden dann die Virenschutz-DLL´s nicht mehr verwendet und es kommt nicht mehr zu dem Verarbeitungsproblem der eingehenden E-Mails. Wie und was der genaue Fehler ist, ist bisher noch ungeklärt. Sonicwall arbeitet laut unseren Informationen an dem bekannten Problem und wird hoffentlich schnell eine Lösung bereitstellen. Ob die Hardware und Virtual Appliances auch betroffen sind, können wir aktuell nicht genau sagen. Auf jeden Fall ist die Softwarevariante der Dell Security E-Mail Security von diesem Problem betroffen.

Ein Kommentar

  1. Marie
    März 18, 2016 zu 8:30 am

    Ich kann leider auch davon berichten, dass es immer mal wieder Probleme mit der Dell Sonic Wall Email Security gibt. Am besten Ihr fahrt kein Update, wenn es keine Probleme gibt. Mit jeder neuen Version kann es Probleme geben und der Support ist auch nicht gerade das, was man von einem Hersteller erwartet. Schade eigentlich, denn das Produkt ist gar nicht so schlecht.