Defragmentierung (defrag.exe) Parameter

Wie bereits berichtet hat Microsoft das Laufwerksoptimierungsprogramm „defrag“ (Defragmentierung) bei Windows 10 deutlich erweitert. Dazu haben wir bereits den Beitrag „Windows 10 – Automatische Defragmentierung abschalten“ veröffentlicht. Heute wollen wir aber zusätzlich noch auf die vorhandenen Parameter des Defrag Tools eingehen.

Microsoft´s Beschreibung vom Defrag Tool lautet:

Optimiert und defragmentiert Dateien auf lokalen Volumes zur Verbesserung der Systemleitung.

Folgende Syntax wird für den Programmaufruf verwendet:

defrag <Volumes> | /C | /E <Volumes> [<Aufgabe(n)>] [/H] [/M [n] | [/U] [/V]] [/I n]

Wobei <Aufgabe(n)> ausgelassen wird (übliche Defragmentierung),
oder folgendermaßen:
/A | [/D] [/K] [/L] | /O | /X

Oder zum Nachverfolgen eines Vorgangs, der auf einem Volume bereits ausgeführt wird:
defrag <Volume> /T

Parameter:

Hier nun nachfolgend die einzelnen Parameter vom Defragmentierungs-Tool Defrag.exe

 

/A Führt die Analyse auf den angegebenen Volumes aus.

/C Führt den Vorgang auf allen Volumes aus.

/D Führt eine herkömmliche Defragmentierung aus (Standardeinstellung).

/E Führt den Vorgang auf allen Volumes mit Ausnahme der angegebenen aus.

/G Speicherebenen auf den angegebenen Volumes optimieren.

/H Führt den Vorgang mit normaler Priorität aus(Standard ist die niedrige Priorität).

/I n Die Ebenenoptimierung wird auf jedem Volume maximal n Sekunden ausgeführt.

/K Führt eine Bereichskonsolidierung auf den angegebenen Volumes aus.

/L Führt eine erneute Optimierung auf den angegebenen Volumes aus.

/M [n] Führt den Vorgang auf jedem Volume parallel im Hintergrund aus.

/O Führt die ordnungsgemäße Optimierung für jeden Medientyp aus.

/T Verfolgt einen Vorgang, der auf dem angegebenen Volume bereits
ausgeführt wird.

/U Gibt den Fortschritt des Vorgangs auf dem Bildschirm aus.

/V Gibt eine ausführliche Ausgabe mit den Fragmentierungsstatistiken aus.

/X Führt die Konsolidierung des freien Speicherplatzes auf den angegebenen Volumes aus.

Beispiele:

Hier nun noch einige Beispiele, wie die Optionen des Defragmentierungs-Tool genutzt werden kann:

defrag C: \ /U /V

Wie auf nachfolgendem Bild zu erkennen ist, eine sehr ausführliche Ausgabe des Defragmentierungs-Vorganges mit Statistiken:

defrag -u -v

defrag c: /a

Führt vor der eigentlichen Defragmentierung eine Analyse des Datenträgers durch.

defrag -a

2 Kommentare

  1. Partition vergrößern oder verkleinern bei Windows 10 » Festplatte, Partition, Tool » Windows FAQ
    Januar 13, 2016 zu 7:20 pm

    […] Defragmentierung (defrag.exe) Parameter […]

  2. Partition und VHD einer VM verkleinern » Defragmentierung, Partition, Tool, VM » Windows FAQ
    Februar 25, 2016 zu 12:01 pm

    […] dass es sich um fragmentierte Bereiche auf der Partition D: gehandelt hat. Somit habe ich eine Defragmentierung durchgeführt. Leider konnte ich die Partition daraufhin immer noch nicht […]