Administrator Zugriff auf .V2 Profile

Unter Windows XP war es noch problemlos möglich auf die servergespeicherten Profile der User zuzugreifen, da die Gruppe der Administratoren automatisch in den Sicherheitseinstellungen der Profilverzeichnisse enthalten waren.

Seit Windows Vista und auch unter Windows 7 hat Microsoft dies entsprechend geändert. Der Administrator hat standardmäßig nicht die Möglichkeit, auf die Profilverzeichnisse der Anwender zuzugreifen. Dies hat teilweise doch erhebliche Nachteile.

Selbstverständlich hat man die Möglichkeit als Administrator den Besitz der Profilverzeichnisse zu übernehmen und somit Zugriff auf die Profilverzeichnisse zu erhalten. Dies hat sich in der Vergangenheit aber teilweise auch als Problem erwiesen, denn danach gab es des öfteren Probleme mit den Profilen.

Es gibt aber die Möglichkeit diese Einstellungen mit einer Gruppenrichtlinie (GPO) zu umgehen.

Ihr findet im Gruppenrichtlinie-Editor unter

Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Benuterprofile

die Einstellung “Sicherheitsgruppe “Administratoren” zu servergespeicherten Profilen hinzufügen”. Wenn Ihr diese Richtlinie aktiviert so werden die Administratoren bei der Neuanlage von “.V2″ Benutzerprofilen und Windows Vista und Windows 7 in die Sicherheitseinstellungen der Profilverzeichnisse eingetragen und Ihr habt somit Zugriff auf die Ordner und Dateien.

Dies betrifft allerdings nur die Profile, die ab dieser Änderung neu erstellt werden. Ältere Profile bleiben von dieser Änderung unberücksichtigt.

                     

Über den Author Alle Beiträge anzeigen Author Website

Michael

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *