• Samstag , 27 August 2016

Hardware Informationen anzeigen mit Speccy (Tool)

Ich war schon lange auf der Suche nach einem kleinen, schlanken Programm, welches mir alle erdenklichen Hardware-Informationen des PC´s in schöner und übersichtlicher Form anzeigt. Ich habe es endlich gefunden und möchte es Euch heute kurz vorstellen.

Das Programm heißt „Speccy“ und kann kostenlos heruntergeladen und eingesetzt werden. Es ist zwar noch als Beta Version gekennzeichnet, läuft aber absolut stabil. Ich konnte bisher keine Fehler bzw. Einschränkungen feststellen.

Im Moment ist die Version 1.00.108 aktuell. Entwickelt wurde es von dem Team, welches auch den CCleaner anbietet. Das Programm läuft allen 32-Bit und 64-Bit Versionen von Windows XP, Windows Vista und Windows 7.

Das Programm ist mit 1MB sehr klein und am Ende dieses Beitrages findet Ihr den passenden Downloadlink. Die Installation des Programms ist in 1 Minute erledigt und nach dem Start des Programms wird die Hardware sofort untersucht und die Ergebnisse angezeigt:

Das Programm teilt die einzelnen Hardwarekomponenten in die Bereiche

  • Übersicht
  • Betriebssystem
  • CPU
  • Ram
  • Motherboard
  • Grafikkarte
  • Festplatte
  • Optische Laufwerke
  • Audio
  • Zubehör

auf. In dem Bild oben könnt Ihr den Überblick über die Hardware meines PC´s sehen. Nicht schlecht, oder?

Besonders interessant sind die Zusatzinformationen, die dieses Programm für die einzelnen Hardwarekomponenten anzeigt, wie in nachfolgendem Beispiel die Infos zu der Seagate Festplatte, die in meinem PC verbaut ist.

In nachfolgendem Bild könnt Ihr alle wichtigen Informationen zu der eingebauten Grafikkarte sehen, wie die aktuelle Auflösung, Hersteller, DirectX Stand usw.

Bei vielen Hardware-Informationen stehen Euch auch grafische Diagramme zur Verfügung, die Ihr einfach durch ein Klick auf die farbigen Vierecke hinter den Eigenschaften einblenden könnt. Hier nachfolgend sieht man den Temperaturverlauf der CPU.

Zusätzlich bietet das Programm noch die Möglichkeit, den aktuellen Stand als Snapshot zu speichern bzw. ggf. auch zu einem späteren Zeitpunkt aus der Datei zu laden.

Insgesamt finde ich das Programm absolut gelungen, es gehört seit kurzem zu meinen Standard-Tools. Kennt Ihr ähnliche gute Tools, dann würde ich mich über einen Kommentar freuen und ggf. berichte ich dann gerne über Eure Vorschläge.

Download Speccy

10 Kommentare

  1. Excel Insider
    März 4, 2010 zu 12:16 pm

    Hardware Informationen anzeigen mit Speccy (Tool): Ich war schon lange auf der Suche nach einem kleinen, schlanken… http://bit.ly/a1kbM0

  2. Michael
    März 4, 2010 zu 12:17 pm

    Hardware Informationen anzeigen mit Speccy (Tool) http://goo.gl/fb/EfPL

  3. batosta
    März 4, 2010 zu 12:17 pm

    RT @windowsfaq: #Hardware #Info anzeigen mit Speccy (#Tool) http://bit.ly/awqLMO

  4. Manfred
    März 4, 2010 zu 12:39 pm

    Cooles Tool, gefällt mir. Kann ich gut gebrauchen. Danke für den Tipp.
    Manfred

  5. JürgenHugo
    März 4, 2010 zu 2:15 pm

    Naja – SIW macht so was ähnliches – ist aber optisch nich so gelungen.

    Was ich aber „gaanich“ wußte: das man bei Speccy wo draufklicken kann, um viel mehr Infos zu kriegen. DAS hab ich gleich mal probiert! 😛

    Zu deinem Comp: bei der CPU kann ich ganz gut mithalten (Core i7 920) – aber beim RAM nich so ganz… Ich hatte/habe mich bei diesem Comp noch bewußt für Win 7 Ultimate 32-bit entschieden – und das lass ich auch so.

    Da muß ich mich natürlich mit den 3 GB DDR3-RAM bescheiden, die schon drin waren – mehr hätte ja auch keinen Sinn. Für meine Belange reicht das aber auch. Und 64-bit kommt beim nächsten Comp. 😛

  6. Michael
    März 4, 2010 zu 4:26 pm

    #JürgenHugo

    Die 64-Bit Version vom Windows 7 ist schon echt ein Knaller und mit 8GB Ram ist der PC echt pfeilschnell. Allerdings gibt es bei dem ein oder anderen Gerät doch Engpässe bei den passenden Treibern.

    Michael

  7. JürgenHugo
    März 4, 2010 zu 5:32 pm

    @Michael:

    Genau deswegen hab ich das mit 64-bit im August noch gelassen – wegen den „Engpässen“. Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt – ich brauchte ja einen neuen Comp.

    Der alte war kaputtgegangen, und in einen über 3 Jahre alten Com wollt ich nix mehr reinstecken. 2 Comps waren in der Auswahl. Der, den ich jetzt habe und ein zweiter.

    DER hatte auch Core i7 920, aber 8 GB DDR3-RAM und eine 280 GTX. Er war zwar teurer, aber ich hatte genug Geld dafür einstecken. Aber Sinn gemacht hätte der ja nur, wenn ich bei Win 7 auf 64-bit gegangen wäre. Und da bin ich ein wenig zurückgeschreckt.

    Kauf dir erst mal den, und im nächsten Jahr einen „richtig“ starken mit 64-bit – so hab ich gedacht. Damit ich evtl. „widerspenstiges“ auf dem 32-bit Comp laufen lassen kann. Im Januar ist mir aber was dazwischen gekommen – ein iMac ist mir „zugelaufen“ :mrgreen:

    Ich habe den zwar (von einem nicht ganz unbekannten Blogger) aus zweiter Hand (praktisch aber Neuzustand) günstiger bekommen – aber natürlich nich umsonst… 😛

    Deswegen habe ich meine 64-bit Pläne etwas verschoben. Weil ich fast ganz arg vermute, das ich für den „starken“ Comp auch was bezahlen muß – so ist das. :mrgreen: Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    Obwohl ich schon jetzt eigentlich „gaakein Platz nich mehr hab“ – auf/am/im/um den Schreibtisch „tummeln“ sich jetzt schon 1 PC, 1 iMac mit insgesamt 3 Monitoren. Plus diverses Zubehör. Da müßt ich mir für den 64-bit Comp (oder einen der anderen) ein neues Plätzchen ausgucken. 😛

    Das mach ich aber sicher – ich will ja auch „pfeilschnell“ unterwegs sein – oooder noch schneller, grins. :mrgreen:

  8. Michael
    März 4, 2010 zu 5:39 pm

    #JürgenHugo

    Ich glaube da hast Du ganz richtig gehandelt, die 64-Bit Technik steckt in manchen Bereichen leider noch in den Kinderschuhen. Das es ist die Zukunft, auch wenn sie noch etwas in der Ferne liegt.

    Einen iMac hätt ich auch gerne, aber dafür fehlt mir im Moment leider das nötige Kleingeld. Aber was nicht ist das kann ja noch werden!! 🙂

    Michael

  9. Stefan Brandt
    März 7, 2010 zu 8:37 am

    RT @windowsfaq: Hardware Informationen anzeigen mit Speccy (Tool) http://bit.ly/awqLMO

  10. System Informationen anzeigen mit Speccy (PC Tool) - TeraBlog - Tipps und Tricks
    März 7, 2010 zu 9:18 am

    […] dargestellt. Michael hat das Programm auf seiner Seite schon ein wenig ausführlicher dargestellt. Ich habe das Tool darauf hin selber einmal ausprobiert und bin schon überrascht wie viel […]