Geniales Screenhot-Programm „Greenshot“ für Hardcopy´s unter Windows 7, 8.1 und Windows 10

Ich benutzt seit längerem spezielle Programme um Hardcopy´s (Screenhots) bzw. Ausschnitte des Windows-Desktops zu erzeigen. Dies war ja bis Windows Vista standardmäßig nicht möglich, man konnte lediglich über die Drucktaste den gesamten Bildschirminhalt in die Zwischenablage kopieren – nicht besonders komfortabel.

Dafür gab es dann einige Freeware Programme und auch kostenpflichtige Programme, die diese Aufgabe gut übernommen haben. Seit Vista gibt es das kleine Hilfsprogramm „Snipping Tool“, welches die Grundfunktionen liefert. Allerdings ist die Benutzung des Programms nicht sonderlich komfortabel.

Seit kurzem setze ich nun die freie Software „Greenshot“ ein, bei mir unter Windows 7 64-Bit. Diese Software ist Sourceforge-Projekt und kann kostenlos heruntergeladen, installiert und verwendet werden.

Greenshot hat sogar eine deutsche Benutzeroberfläche und bietet alles an Funktionen, was ein Programm zum Erzeugen von Screenshots benötigt. Der Anwender kann wählen ob er den gesamten Desktop, das aktive Fenster oder nur bestimmte Ausschnitte als Screenshot erzeugen möchte. Nach dem Erzeugen des Screenshots kann der Anwender wählen, ob die Informationen direkt in die Zwischenablage gehen oder ob ein integriertes kleines Bildbearbeitungsprogramm gestartet werden soll, mit dem eine Weiterverarbeitung des Screenshots möglich ist.

greenshot-taskleiste

Die Einstellungsmöglichkeiten in dem Programm sind sehr umfangreich, so wie Ihr im nachfolgender Hardcopy stehen könnt.

greenshot-einstellungen

Besonders gut ist dass hier gleich eingestellt werden kann, in welcher Qualität die JPG-Dateien gespeichert werden sollen, um von Anfang an gleich sehr kleiner JPG Dateien zu erzeugen. Dies ist besonders wichtig wenn die Bilder hinterher auf eine Website hochgeladen werden.

Besonders gut gefällt mir allerdings die Möglichkeit, bestimmte Ausschnitte eines Fensters oder des Desktops auszuschneiden. Greenshot zeigt zusätzlich beim Ausschneiden mit an, welche Größe der Screenshot letztendlich haben wird, und war die Anzahl der Pixel in der Breite und der Höhe. Dies ist besonders für mich eine sehr schöne Funktion, da ich oftmals die Grafiken in einem bestimmten Format benötige.

Das Programm ist insgesamt absolut gelungen und ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Ich würde mich sehr über Eure Meinungen freuen!

Ihr könnt es hier downloaden:
– Sourceforge-Projekt Greenshot für Hardcopy´s (Screenshot´s)

2 Kommentare

  1. JürgenHugo
    Dezember 14, 2009 zu 4:35 pm

    Das Greenshot scheint nicht schlecht zu sein. Ich hab aber seit längerem einen Key für Snagit. Zwar noch für die Version 7.25, aber selbst die kann so viel, das ich das garnicht alles brauche.

    Aber angeregt durch deinen Beitrag, werde ich gleich mal auf meine Festplatte „linsen“. Ich hab da so einiges – aalles schön geordnet. Sach ich doch – gleich hab ich Greenshot gefunden! Nur noch kontollieren, ob ich auch die letzte Version hab, und dann werde ichs mal wieder probieren. So.

  2. niels
    Dezember 14, 2009 zu 5:19 pm

    Vielen Dank für die ausführliche Information. Habe den Artikel mit großem Interesse gelesen und hoffe dass das problemlos funktioniert.